Zustand der Belaubung bzw. Benadelung extrem schlecht

Die Kronenverlichtung ist ein Maß für die Vitalität der Bäume. Sie beschreibt, wie dicht, groß und verfärbt die Blätter und Nadeln in der Baumkrone sind. Für die Bewertung des Waldzustandes ist die Belaubung bzw. Benadelung der Bäume ein wichtiger Indikator. Die Einschätzung der Kronenverlichtung erfolgt im Vergleich zu einem voll benadelten beziehungsweise voll belaubten gesunden Baum der jeweiligen Art in fünf-Prozent-Stufen. Diese werden zu Schadstufen von null bis vier zusammengefasst. Jedes Jahr im Juli/August begutachten Inventurteams der Bundesländer auf einem 16 x 16 km Stichprobennetz rund 10.000 Bäume. Anhand von Musterabbildungen schätzen sie dabei die sogenannte Kronenverlichtung, also das Maß der Abweichung von einem voll belaubten bzw. benadelten gesunden Baum, in 5-Prozent-Stufen ab. Die Daten werden am Thünen-Institut ausgewertet und ergeben ein bundesweit repräsentatives Bild für die wichtigsten Baumarten. 

Um auch weiterhin einen gefahrlosen Zugang zum Naturraum "Wald" zu sichern, empfehle ich folgende Vorgehensweise:
 
1. Bitte wenn lesen Sie den Waldzustandsbericht aufmerksam.
2. Fertigen Sie eine Aufstellung der in Ihrem Waldgebiet vorkommenden Baumarten.
3. Vergleichen Sie Ihre Aufzeichnungen mit den Zustandsbeschreibungen und Prognosen des Berichtes und ggf. verfügbarer regionaler Erhebungen/Empfehlungen..
4. Ziehen Sie nach einer ersten Einschätzung ggf. einen Fachmann/eine Fachfrau zu Rate.
5. Wer zukunftsfähig vorsorgen muss/möchte braucht ggf. Alternativ-Waldplätze und/oder Aufforstungspläne mit dem Ziel einer Umstellung auf den klimatischen jetzigen und künftigen Bedingungen besser angepasste Baumarten.
 
Herzliche Grüße
Ihre Ingrid Miklitz 
Attachments:
FileFile size
Download this file (Waldzustandbericht 2021 Baden Württemberg.pdf)Waldzustandbericht 2021 Baden Württemberg.pdf437 kB